Blog für Shopbetreiber

Gesetzesänderung bei Zahlungsarten zum 13.01.2018

19.10.2017, Kategorien: Gesetzesänderungen
Gesetzesänderung bei Zahlungsarten zum 13.01.2018
Betreiber von Onlineshops sollten sich auf die Gesetzesänderungen zum 13.01.2018, die Zahlungsmöglichkeiten betreffend, vorbereiten. Geprüfter Webshop informiert in diesem Blog Post, zu welchen Änderungen es kommt, welche Auswirkungen dies für Shopbetreiber haben könnte und zeigt zudem Lösungswege bzw. Umsetzungswege für Ihren Onlineshop auf.

Gesetzesänderung bei Zahlungsarten zum 13.01.2018

Rechtstexte Ebay Kleinanzeigen - Was wird benötigt?

10.02.2017, Kategorien: Rechtliches
Rechtstexte Ebay Kleinanzeigen
Immer mehr Händler werden auf Ebay Kleinanzeigen aktiv. Doch welche Rechtstexte werden auf dieser kostengünstigen Verkaufsplattform benötigt und ist ein rechtssicheren Handel bei eBay Kleinanzeigen für gewerbliche Teilnehmer überhaupt möglich? Mit diesen Fragen hat sich Geprüfter Webshop im aktuellen Blog Post für Sie beschäftigt.

Rechtstexte Ebay Kleinanzeigen

OS Plattform zur Streibeilegung - neue Pflichten ab 01.02.2017

23.01.2017, Kategorien: Gesetzesänderungen
OS Plattform zur Streibeilegung
Auf Inhaber für Onlineshops sowie Betreiber diverser Verkaufsportale treten ab 01.02.2017 weiterführende Informationspflichten für die außergerichtliche Klärung von Online-Streitigkeiten (OS-Plattform) in Kraft. Welche Informationspflichten da sind und wie eine Musterformulierung hierzu aussehen könnten erfahren Sie in diesem Blog Post von Geprüfter Webshop.

OS Plattform zur Streibeilegung

Gibt es einen Schadensersatz für Shopbetreiber im Streikfall?

19.08.2016, Kategorien: Rechtliches
Gibt es einen Schadensersatz für Shopbetreiber im Streikfall?
Zufriedene Kunden lieben einen schnellen Versand. So ist es nicht verwunderlich, dass ein erfolgreicher Onlineshop auch maßgeblich durch seine Versanddauer bestimmt wird. Doch was ist, wenn auf den Versandpartner, aufgrund eines Streiks, kein Verlass möglich ist. Können Onlineshops in einem solchen Streikfall einen Schadensersatz gegen den Versandpartner geltend machen? Dieser Frage ist Geprüfter Webshop in seinem aktuellen Blogbericht nachgegangen und stellt Ihnen hier die Antworten zur Verfügung.

Gibt es einen Schadensersatz für Shopbetreiber im Streikfall?

Rücknahmepflicht von Elektroaltgeräten - Was müssen Onlineshops beachten?

31.07.2016, Kategorien: Gesetzesänderungen
Rücknahmepflicht von Elektroaltgeräten
Die neue Richtlinie zur Rücknahmepflicht von Elektroaltgeräten in Deutschland ist seit dem 24. Juli diesen Jahres verbindlich – die neun monatige Übergangsfrist für Hersteller und Händler damit vorbei. Welche Händler und Shopbetreiber von der neuen Richtlinie, kostenlos Altgeräte zurückzunehmen, überhaupt betroffen sind, welche Geräte in die neue Rücknahmepflicht einbezogen werden und was Shopbetreiber von Elektrogeräten nun beachten müssen erfahren Sie in unserem aktuellen Blogpost von Geprüfter Webshop.

Rücknahmepflicht von Elektroaltgeräten

Verlinkung zur Energieeffizienzklasse im Onlineshop

22.07.2016, Kategorien: ecommerce
Verlinkung zur Energieeffizienzklasse im Onlineshop
Die Kennzeichnung der Energieeffizienzklasse bei Elektrogeräten ist nun schon seit dem 01.01.2015 für Shopbetreiber Pflicht. Neu hingegen ist nun ein Urteil des BGH, welches eine Darstellung der Energieeffizienzklasse im Onlineshop an der falschen Stelle verhindern soll. Welche Produkte überhaupt gekennzeichnet werden müssen und wo die Darstellung der Energieklasse im Onlineshop bestmöglich erfolgen sollte erfahren Sie in diesem Blogbericht zur richtigen Darstellung der Energieeffizienzklasse bei Onlineshops.

Verlinkung zur Energieeffizienzklasse im Onlineshop

Mehrwertdienstnummer ist keine Impressum Kontaktmöglichkeit oder?

15.07.2016, Kategorien: Rechtliches
Mehrwertdienstnummer ist keine Impressum Kontaktmöglichkeit oder?
In wiederkehrenden Abständen werden zu einzelnen Bereichen des Onlineshops Urteile gefällt die die bestehenden gesetzlichen Vorgaben für Shopbetreiber konkretisieren. So hat sich nun das BGH mit den Grundsatzfragen zum Impressum sowie der Erreichbarkeit auseinandergesetzt und die Frage geklärt ob Mehrwertdienstnummern als reine Kontaktmöglichkeit in Frage kommen. Wie und mit welcher Begründung das Urteil des BGH ausfiel erfahren Sie in diesem Post.

Mehrwertdienstnummer ist keine Impressum Kontaktmöglichkeit oder?

Widerrufsbelehrung nicht über AGB Verlinkung ausweisen

07.07.2016, Kategorien: Onlineshops
Widerrufsbelehrung nicht über AGB Verlinkung ausweisen
Ein aktuelles Urteil des Landgerichts Berlin hat nun für mehr Klarheit bezüglich der richtigen Darstellung der Widerrufsbelehrung im Bestellvorgang gesorgt. Welche Entscheidung das Gericht über die richtige Darstellung der Widerrufsbelehrung im Bestellvorgang getroffen hat, wie es dieses Urteil begründet und welche Auswirkungen dies auf Onlineshops hat erfahren Sie in unserem heutigen Post im Shopbetreiber Blog von Geprüfter Webshop.

Widerrufsbelehrung nicht über AGB Verlinkung ausweisen

Sind Nachfragen zur Kundenzufriedenheit Werbung?

30.06.2016, Kategorien: Rechtliches
Sind Nachfragen zur Kundenzufriedenheit Werbung?
Für Betreiber von Onlineshops ist es in der Regel sehr wichtig Rückmeldungen seiner Kunden zu bekommen. So können noch bestehende Missstände, beispielsweise im Ablauf, beseitigt werden oder bestehende Kundenwünsche in der Zukunft umgesetzt werden. Doch ist die Nachfrage eines Shopbetreibers zur Kundenzufriedenheit eigentlich Werbung? Zu dieser Frage hat nun das OLG Dresden ein wichtiges Urteil gefällt über das Geprüfter Webshop in diesem Blogpost berichtet.

Sind Nachfragen zur Kundenzufriedenheit Werbung?

Wie sieht die korrekte Positionierung von Cookie Bannern aus?

21.06.2016, Kategorien: ecommerce
Wie sieht die korrekte Positionierung von Cookie Bannern aus?
Beim Besuch von Webseiten klappen immer öfters kleine Cookie-Informationsfelder, so genannte Cookie Banner, auf. Dies hat zur Folge, dass sich immer mehr Shopbetreiber fragen, ob es Pflicht ist diese Cookie-Banner auf ihren Onlineshops ebenfalls einzubauen. Geprüfter Webshop informiert ob ein solches Cookie-Informationsfeld überhaupt notwendig ist, welche Alternativen es gibt und wie die Cookie-Richtlinie grundsätzlich in Onlineshops umgesetzt werden sollte.

Wie sieht die korrekte Positionierung von Cookie Bannern aus?

elektronisches Kontaktformular im Onlineshop - Was gilt es zu beachten?

15.06.2016, Kategorien: Rechtliches
elektronisches Kontaktformular im Onlineshop
Viele Betreiber von Onlineshops greifen auf die Funktion eines elektronischen Kontaktformulars zurück. Doch was gilt es hierbei, vor allem in Verbindung mit der Datenschutzerklärung, alles zu beachten? Geprüfter Webshop informiert Sie im aktuellen Blogpost über die rechtlichen Anforderungen beim Einsatz eines elektronischen Kontaktformulares und gibt grundsätzliche Handlungsempfehlungen für die richtige Darstellung einer Datenschutzerklärung.

elektronisches Kontaktformular im Onlineshop

Sind gesetzliche Feiertage bei der Widerrufsfrist zu beachten?

08.06.2016, Kategorien: Info
Sind gesetzliche Feiertage bei der Widerrufsfrist zu beachten?
Die gesetzlichen Vorgaben bei der Widerrufsbelehrung und der Widerrufsfrist sind den meisten Shopbetreibern aufgrund der immensen Bedeutung im eCommerce bekannt. Sonderfälle wie zum Beispiel die richtige Betrachtung von Feiertagen in der Widerrufsfrist können den ein oder anderen Shopbetreiber jedoch verunsichern. Aus diesem Grund informiert Geprüfter Webshop in seinem aktuellen Blog über die richtige Betrachtung von Feiertagen in der Berechnung der Widerrufsfrist.

Sind gesetzliche Feiertage bei der Widerrufsfrist zu beachten?

Neues Datenschutzrecht ab 2018 - welche Änderungen erwarten Shopbetreiber?

28.05.2016, Kategorien: News
Neues Datenschutzrecht ab 2018
In regelmäßigen Abständen stehen Shopbetreibern größere Gesetzesänderungen die rechtlich gemeistert werden müssen ins Haus. So ist 2018 wieder soweit, wenn am 25.05.2018 die neue Datenschutzgrundverordnung (kurz „DSGV“) in Kraft tritt. Welche Änderungen Shopbetreiber im Bereich des Datenschutzes erwarten und wie sich Onlineshops bestmöglich darauf vorbereiten können erfahren Sie im aktuellen Bericht von Geprüfter Webshop.

Neues Datenschutzrecht ab 2018

Die Telefonnummer in der Widerrufsbelehrung

21.05.2016, Kategorien: Gesetzesänderungen
Die Telefonnummer in der Widerrufsbelehrung
Nirgends fanden in den vergangenen Jahren so viele rechtliche Änderungen und Anpassungen statt wie bei der Widerrufsbelehrung. So wurde mit der neuen Verbraucherrichtlinie zum 13.06.2014 das Widerrufsrecht umfassend neu gefasst. Da mit dieser Neuformulierung nun auch der Widerruf per Telefon möglich ist, ist die Angabe einer Telefonnummer in der Widerrufsbelehrung seit dem 13.06.2014 verpflichtend. Das OLG Hamm hat das Vorhandensein einer Telefonnummer nun noch einmal bestätigt und weiterführende Hinweise hierzu gegeben.

Die Telefonnummer in der Widerrufsbelehrung

Sind Pauschalgebühren bei Kreditkartenzahlung unzulässig?

16.05.2016, Kategorien: Rechtliches
Sind Pauschalgebühren bei Kreditkartenzahlung unzulässig?
Die Zahlung per Kreditkarte nimmt auch beim Onlineshopping weiter zu. Dabei liegen die Vorteile, sofortiger Versand der Ware und Missbrauchsschutz durch die Kreditkartenfirma, auf der Hand. Die bei einer Nutzung einer Kreditkarte anfallenden Gebühren hingegen können oft stark abweichen. Das Berliner Landgericht hat nun über die Zulässigkeit von Pauschalgebühren bei Kreditkartenzahlungen entschieden. Das Urteil und die damit verbundenen Ergebnisse finden Sie in unserem aktuellen Post.

Sind Pauschalgebühren bei Kreditkartenzahlung unzulässig?

Neues Batteriegesetz tritt in Kraft - woran kommt es an?

14.05.2016, Kategorien: Gesetzesänderungen
Neues Batteriegesetz tritt in Kraft
Die stetigen Änderungen zu Vorschriften und Gesetzen im Handel betreffen unzählige Bereiche, dazu gehört auch der korrekte Verkauf und die Verwertung sowie die Rücknahme von Batterien. Dabei gelten seit dem 27. November des vergangenen Jahres die neuen Änderungen im Batteriegesetz, welche sich insbesondere auf das Verbot zum Verkauf bestimmter Batterien und Regelungen bei der Pfanderstattung beziehen. Geprüfter Webshop gibt eine Übersicht zu den wichtigsten Gesetzesänderungen, welche auch für Onlinehändler in Bezug auf die Rücknahme von Altbatterien und ihre Pflichten zur Information für Käufer wichtig sind.

Neues Batteriegesetz tritt in Kraft

Umsatzsteuer bei Versandkosten und Verpackung - Was ist zu unterscheiden?

30.04.2016, Kategorien: Info
Umsatzsteuer bei Versandkosten und Verpackung
Für unterschiedliche Produkte erhebt der Gesetzgeber verschiedene Umsatzsteuersätze die entsprechend bei jedem Produkt ausgewiesen werden. So weit, so bekannt. Dass jedoch nicht nur diese Differenzierung bei der Steuer beachtet und deklariert werden muss, sondern auch bei den Kosten für Verpackung und Versand nicht vergessen werden darf, schafft im ohnehin schon weitreichenden Steuerdickicht eine zusätzliche Schwierigkeit, nicht zuletzt bei der Frage, in welcher Höhe bzw. anhand welcher Umsatzsteuergruppe ein Versand per Paket besteuert und somit ausgewiesen wird. Geprüfter Webshop hat sich für Sie mit diesem Thema einmal auseinandergesetzt.

Umsatzsteuer bei Versandkosten und Verpackung

Wie schütze ich mich vor betrügerischen Onlineshops?

29.04.2016, Kategorien: News
Wie schütze ich mich vor betrügerischen Onlineshops?
Einem aktuellen Bericht der Wirtschaftswoche nimmt die Anzahl betrügerisch geführter Webshops weiter zu. Wie diese Betrüger vorgehen, warum viele Verbraucher reinfallen und wie man sich schützen kann erfahren Sie in unserem Blogpost Schutz vor betrügerischen Onlineshops. Des Weiteren zeigen wir Ihnen den Mehrwert unseres Prüfsiegels „Geprüfter Webshop“ sowohl für Verbraucher als auch für Betreiber von Onlineshops auf.

Wie schütze ich mich vor betrügerischen Onlineshops?

Gebühren für Service Rufnummern bei Onlineshops - Was ist zu beachten?

28.04.2016, Kategorien: Gesetzesänderungen
Gebühren für Service Rufnummern bei Onlineshops
Die Angabe der Telefonnummer / Service-Rufnummer ist ein Pflichtkriterium bei der Führung eines Onlineshops. Doch welche Servicenummern sind eigentlich erlaubt und ist die Angabe einer 0180er Nummer, z.B. für Mehrwertbietende Supportdienste, zulässig? Diese Fragen hat sich Geprüfter Webshop in seinem aktuellen Blogbericht gestellt und informiert Shopbetreiber über die richtige Wahl, Darstellung der Telefonnummer sowie notwendige Hinweispflichten im Onlineshop.

Gebühren für Service Rufnummern bei Onlineshops

Wie hoch dürfen Mahngebühren und Rücklastschriftpauschalen sein?

12.04.2016, Kategorien: Info
Wie hoch dürfen Mahngebühren und Rücklastschriftpauschalen sein?
Natürlich kommt es im Betrieb eines Onlineshosp auch einmal vor, dass ein Kunde an seine zahlungspflicht erinnert und sogar gemahnt werden muss. Den hierfür zusätzlich entstehenden, vor allem bürokratischen, Aufwand lässt sich der Shopbetreiber durch die Mahngebühr erstatten. Doch wie hoch darf die Mahngebühr bei einer Mahnung eigentlich sein? Gibt es für die Mahngebühr gesetzliche Vorgaben? Sind pauschale Mahngebühren und Gebühren für Rücklastschriften zulässig? All diese Fragen werden in diesem Post von Geprüfter Webshop geklärt.

Wie hoch dürfen Mahngebühren und Rücklastschriftpauschalen sein?

Wie werbe ich im Onlineshop mit Streichpreisen?

31.03.2016, Kategorien: Rechtliches
Wie werbe ich im Onlineshop mit Streichpreisen?
Um Kunden im Onlineshop auf besonderes Angebote aufmerksam zu machen greifen Shopbetreiber immer wieder auf sogenannte Streichpreise zurück. Da es bei dieser beliebten Darstellungsvariante für Betreiber von Onlineshops einiges an rechtlichen Anforderungen zu beachten gilt informiert Sie Geprüfter Webshop ausführlich was Onlineshops beim Einsatz einer unverbindlichen Preisempfehlung, den Handel mit Streichpreisen und den Einsatz eines Preis-Countdowns beachten sollten.

Wie werbe ich im Onlineshop mit Streichpreisen?

Ist eine grundlose Verlängerung von befristeten Rabattaktionen zulässig?

29.03.2016, Kategorien: Info
Ist eine grundlose Verlängerung von befristeten Rabattaktionen zulässig?
Zu bestimmten Jahreszeiten sind es vor allem Rabattaktionen an denen Betreiber von Onlineshops nicht vorbeikommen um Ihre Kunden zu begeistern. Doch aufgepasst – Werbung mit Preisnachlässen unterliegt bestimmten gesetzlichen Regelungen. So dürfen beispielsweise Verlängerungen von Rabattaktionen nicht ohne Begründung erfolgen damit diese nicht unzulässig sind. Geprüfter Webshop informiert in seinem aktuellen Blog über die Grundlagen und Besonderheiten bei Rabattaktionen in Onlineshops.

Ist eine grundlose Verlängerung von befristeten Rabattaktionen zulässig?

Onlineshop mehrsprachig betreiben - Was ist zu beachten?

28.02.2016, Kategorien: Rechtliches
Onlineshop mehrsprachig betreiben
Immer wieder kommen Shopbetreiber mit der Frage „Was muss ich beachten wenn ich meinen Onlineshop mehrsprachig betreiben möchte“ auf uns zu. Diese im Grundsatz einfach Fragestellung bedarf leider einer ausführlichen rechtlichen Erklärung. Denn beim mehrsprachigen Verkauf über die Landesgrenzen gelten nicht nur die deutschen Gesetze. Informieren Sie sich in unserem aktuellen Blogbericht welche Gesetze, Verordnungen und Besonderheiten beim mehrsprachigen Verkauf auf Sie zukommen.

Onlineshop mehrsprachig betreiben

Neue Informationspflicht für OS Plattform bei Onlineshops

09.01.2016, Kategorien: Gesetzesänderungen
Neue Informationspflicht für OS Plattform bei Onlineshops
Eine neue Gesetzesänderung verlangt die Aufmerksamkeit von Onlineshops. So müssen Shopbetreiber ab dem 09.01.2016 Verbraucher über die Möglichkeit der Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) informieren. Für wen diese neuen Anforderungen gelten, wo diese Informationspflicht zu erfolgen hat, wie diese neue Informationspflichten aussehen und ob die Hinweispflicht zur Online-Streitbeilegung auch für Ebay und Amazon gelten erfahren Sie hier.

Neue Informationspflicht für OS Plattform bei Onlineshops

Neue EU Richtlinie zur Altgeräterücknahme - Was kommt hier auf Onlineshops zu?

17.12.2015, Kategorien: Gesetzesänderungen
Neue EU Richtlinie zur Altgeräterücknahme
Ein neues Gesetz zur Regelung der Altgeräterücknahme ist im Anmarsch. Da auch Onlineshops von diesem Gesetz, welches in einem halben Jahr (Juni 2016) wirksam wird, betroffen sind hat sich Geprüfter Webshop mit der Neuregelung schon einmal auseinandergesetzt und für Shopbetreiber die wichtigsten Änderungen ausgearbeitet und zusammengefasst. Informieren Sie sich in unserem aktuellen Blogpost.

Neue EU Richtlinie zur Altgeräterücknahme

Identitätsdiebstahl und illegale Shops im Netz - Informationen und Tipps für Händler und Konsumenten

23.11.2015, Kategorien: ecommerce
Identitätsdiebstahl und illegale Shops im Netz
Das Problem betrifft sowohl große, bekannte Onlineshops als auch Einzelunternehmer; Kunden ebenso wie Shopbetreiber: die immer weiter und vor allen in den vergangenen Jahren rasant steigende Anzahl an Einkaufsmöglichkeiten im Internet und die leider damit einhergehenden Gefahren von Betrug und Datendiebstahl. Geprüfter Webshop zeigt Ihnen wie die Betrüger vorgehen, wie man sich schützen kann und was man als Betroffener tun kann.

Identitätsdiebstahl und illegale Shops im Netz

Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten im Onlineshop beachten

06.10.2015, Kategorien: ecommerce
Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten im Onlineshop beachten
Die für Onlineshopbetreiber zur Verfügung stehenden Zahlungsalternativen sind sehr vielfältig und wachsen weiter an. Neue gesetzliche Richtlinien konkretisieren nun die Vorgaben im Zahlungsverkehr. Geprüfter Webshop zeigt Onlineshops auf welche Zahlungsmittel zulässig sind und was generell beim Einsatz von Zahlungsmöglichkeiten zu beachten ist.

Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten im Onlineshop beachten

Social Media Marketing für Onlineshops - Tipps und Handlungsempfehlungen

21.09.2015, Kategorien: Onlineshops
Social Media Marketing für Onlineshops
Social Media ist in aller Munde. Doch was ist Social Media eigentlich? Wie kann man Social Media gewinnbringend für seinen Onlineshop einsetzen? Und wie werden aus Kunden Fans? Mit diesen Fragen hat sich Geprüfter Webshop beschäftigt und stellt die Antworten, inklusive Handlungsempfehlungen, in diesem Blog für Sie zur Verfügung.

Social Media Marketing für Onlineshops

Freiwillige Verlängerung des Widerrufsrechtes bei Onlineshops - Was muss man beachten?

25.08.2015, Kategorien: Rechtliches
Freiwillige Verlängerung des Widerrufsrechtes bei Onlineshops
Das die gesetzliche Widerrufsfrist 14 Tage beträgt sollte jedem Shopbetreiber klar sein. Was ist jedoch, wenn der Onlineshop eine Widerrufsfrist von 30 Tagen gewähren möchte oder ein Ebay Shop „gezwungen“ ist die Widerrufsfrist zu verlängern? Für diese Fragen rund um die Verlängerung des Widerrufsrechtes stellt Geprüfter Webshop in seinem aktuellen Blog Post die passenden Antworten zur Verfügung.

Freiwillige Verlängerung des Widerrufsrechtes bei Onlineshops

Verkauf alkoholischer Getränke im Onlineshop

05.08.2015, Kategorien: Rechtliches
Verkauf alkoholischer Getränke im Onlineshop
Onlineshops die alkoholische Gertränke verkaufen müssen im Hinblick auf Pfand, Lebensmittelkennzeichnung und Jugendschutz besondere Verordnungen beachten. Geprüfter Webshop informiert Shopbetreiber im aktuellen Blog auf was man beim Verkauf von alkoholischen Getränken im Onlineshop achten muss und gibt zudem konkrete Umsetzungsempfehlungen.

Verkauf alkoholischer Getränke im Onlineshop

Erlöschen des Widerrufsrechtes bei Downloads

15.07.2015, Kategorien: Rechtliches
Erlöschen des Widerrufsrechtes bei Downloads
Hingegen der allgemeinen Meinung besteht auch bei Downloads grundsätzlich ein 14 tägiges Widerrufsrecht. Dieses kann vorzeitig erlöschen, wenn drei Voraussetzungen zusammen erfüllt sind. So muss die Ausführung (also das Laden der Daten) bereits begonnen haben, der Verbraucher muss der Ausführung zuvor ausdrücklich zugestimmt haben und der Verbraucher muss zur Kenntnis genommen haben, dass er sein Widerrufsrecht durch die Ausführung verliert.

Erlöschen des Widerrufsrechtes bei Downloads

Erlöschen des Widerrufsrechtes bei Dienstleistungen

15.07.2015, Kategorien: Rechtliches
Erlöschen des Widerrufsrechtes bei Dienstleistungen
Grundsätzlich beträgt das Widerrufsrecht bei Dienstleistungen, wie auch bei dem Verkauf von Waren, 14 Tage. Die Frist beginnt erst, wenn der Verbraucher vollständig über sein Wi-derrufsrecht unterrichtet worden ist. Dies ist dann der Fall, wenn die Widerrufsbelehrung zum einen auf der Website des Shops einsehbar ist und nach Vertragsschluss z.B. per Email oder auf einem sonstigen dauerhaften Datenträger an den Kunden übermittelt worden ist.

Erlöschen des Widerrufsrechtes bei Dienstleistungen

Zahlung auf Rechnung im Onlineshop - Wie mahne ich richtig?

26.06.2015, Kategorien: Onlineshops
Zahlung auf Rechnung im Onlineshop
Nach wie vor ist die Zahlung per Rechnung eine der beliebtesten Zahlungsmöglichkeiten der Kunden. Für Shopbetreiber, welche die Zahlart Rechnung in ihrem Onlineshop anbieten, bedeutet dies eine erhöhte Aufmerksamkeit. Denn Zahlungseingänge und Zahlungsforderungen müssen regelmäßig überwacht werden. Sollte eine Kunde einmal nicht die Rechnung bezahlen ist eine Mahnung notwendig. Wie eine Mahnung auszusehen hat und wie man als Shopbetreiber richtig mahnt zeigt Ihnen Geprüfter Webshop in diesem Bericht.

Zahlung auf Rechnung im Onlineshop

Abmahnung durch "Gefällt mir" Button?

24.06.2015, Kategorien: Rechtliches
Abmahnung durch
Facebook rückt immer wieder ins Visier der Datenschützer – so auch diesmal. Denn die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen verschickt Abmahnungen an Shopbetreiber aufgrund des Einsatzes des Facebook „Gefällt mir“-Buttons. Was es mit diesen Abmahnungen auf sich hat und wie Sie Ihren Onlineshop schützen können erfahren Sie in diesem Artikel.

Abmahnung durch "Gefällt mir" Button?

Das Batteriegesetz und seine Hinweispflichten

15.06.2015, Kategorien: Rechtliches
Das Batteriegesetz und seine Hinweispflichten
Sie verkaufen in Ihrem Onlineshop Batterien oder Produkte die Batterien erhalten? Dann müssen Sie spezielle Vorgaben beachten. Geprüfter Webshop informiert alle betroffenen Onlineshops was sie grundsätzlich beim Verkauf von Batterien beachten müssen, welche speziellen Hinweispflichten es gibt und wie die Rücknahme von Altbatterien geregelt ist.

Das Batteriegesetz und seine Hinweispflichten

Abmahnung beim Onlineshop erhalten - Was tun?

27.05.2015, Kategorien: Rechtliches
Abmahnung beim Onlineshop erhalten
Eine Abmahnung ist eine formelle Aufforderung eine bestimmte Handlung bzw. eine bestimmte Gegebenheit zu unterlassen. Wie sich Betreiber von Onlineshops / Ebay-Shops bei einer erhaltenen Abmahnung verhalten sollten und was Sie grundsätzlich über Abmahnungen wissen sollten erfahren Sie im aktuellen Blogpost von Geprüfter Webshop.

Abmahnung beim Onlineshop erhalten

Betrachtung von Versandkosten bei Widerruf

01.05.2015, Kategorien: Info
Betrachtung von Versandkosten bei Widerruf
Im folgenden Blogbericht "Betrachtung von Versandkosten beim Widerruf" erfahren Sie alles was Sie über Versandkosten beim Widerruf wissen müssen. Wer trägt die Hinsendekosten beim vollständigen Widerruf? Wer trägt die Rücksendekosten beim vollständigen Widerruf? Wer trägt die Hinsendekosten beim Teilwiderruf? Wer trägt die Rücksendekosten beim Teilwiderruf? All diese Fragen hat Geprüfter Webshop für Sie, inklusive weiterführenden Hinweisen, ausführlich behandelt.

Betrachtung von Versandkosten bei Widerruf

Produktbilder im Onlineshop sollten eindeutig sein

01.04.2015, Kategorien: Onlineshops
Produktbilder im Onlineshop sollten eindeutig sein
Beim Aufbau und Betrieb eines Onlineshops müssen viele unterschiedliche Aspekte beachtet und eingehalten werden, nicht zuletzt in Bezug auf das Erscheinungsbild der einzelnen Websites. Während die rechtlich relevantesten Bereiche wie u.a. allgemeine Geschäftsbedingungen, Widerrufsrecht oder Datenschutz im Fokus der Überprüfung auf juristische Wasserfestigkeit stehen, fallen nach wie vor vermeintlich nebensächliche Punkte unter den Tisch oder werden im Hinblick auf Abmahnungsrisiken gar als irrelevant betrachtet. Als passendes Beispiel dient hierzu ein im März diesen Jahres ergangenes Urteil des Landgerichtes Arnsberg, dass entschied Produktbilder müssen eindeutig sein. Wie das Urteil genau aussieht und welche Beweggründe das Gericht angab erfahren Sie hier.

Produktbilder im Onlineshop sollten eindeutig sein

Sind automatische Bestätigungsmails Spam?

02.03.2015, Kategorien: Rechtliches
Sind automatische Bestätigungsmails Spam?
Ein aktuelles Gerichtsurteil des Amtsgerichtes Weißensee sorgt für Unsicherheiten bei Onlineshops. Konkret geht es darum, ob und inwiefern Bestätigungsmails – unabhängig davon ob diese automatisiert erstellt werden oder nicht- bei Registrierungen in einem Online-Shop als Spam gewertet werden können. Dies hätte zur Folge, dass ein Abmahngrund gegen den Onlineshop vorläge. Wie hat Gericht entschieden hat und welche Begründungen es aufführten erfahren Sie im aktuellen Blogbericht von Geprüfter Webshop.

Sind automatische Bestätigungsmails Spam?

Wer haftet bei Wettbewerbsverletzung durch Amazon?

16.02.2015, Kategorien: Rechtliches
Wer haftet bei Wettbewerbsverletzung durch Amazon?
Die Frage die sich stellt, wer als Wettbewerbsverletzer in Anspruch genommen werden kann, wenn eine Wettbewerbsverletzung durch Amazon vorliegt, auf die der jeweilige Händler keinen Einfluss hat, wurde durch das Landgericht Arnsberg mit Urteil vom 30.10.2014 (Az: I 8 O 121/14) zugunsten des Händlers entschieden. In diesem Fall ging es um die Weiterleitungsfunktion, welche Amazon automatisch zur Verfügung stellt, ohne dass der Händler hierauf Einfluss hat. Welche Auffassung das Landgericht vertritt erfahren Sie im diesem Artikel.

Wer haftet bei Wettbewerbsverletzung durch Amazon?

Rechnungen elektronisch versenden - Was ist zu beachten?

02.02.2015, Kategorien: ecommerce
Rechnungen elektronisch versenden
Der Versand von Rechnungen per elektronischen Datenverkehr ist bei Onlineshops ein beliebtes Mittel - die Vorteile sind immens. So spart der Shopbetreiber nicht nur Geld für Porto und Verpackung sondern auch Zeit. Geprüfter Webshop hat sich dies zum Anlass genommen und informiert über die Voraussetzungen die beim elektronischen Rechnungsversand gelten.

Rechnungen elektronisch versenden

Kann man eBay Auktionen vorzeitig abbrechen?

15.01.2015, Kategorien: Info
Kann man eBay Auktionen vorzeitig abbrechen?
Ebay Verkäufer müssen besonders aufpassen, wenn Auktionen vorzeitig abgebrochen werden sollen. Denn liegt bereits ein Gebot, egal wie hoch, vor ist der Abbruch ohne rechtliche Konsequenzen nicht mehr möglich. Geprüfter Webshop informiert in diesem Artikel Ebay Händler ausführlich über den Abbruch von Ebay Auktionen sowie deren Konsequenzen und geht auf ein aktuelles Urteil zu diesem Thema ein.

Kann man eBay Auktionen vorzeitig abbrechen?

Neue gesetzliche Regelung für auf elektronischem Wege erbrachte Leistungen

01.01.2015, Kategorien: Gesetzesänderungen
Neue gesetzliche Regelung für auf elektronischem Wege erbrachte Leistungen
Mit Beginn des neuen Jahres 2015 werden neue umsatzsteuerliche Vorgaben für „auf elektronischem Wege erbrachte Leistungen“ (z.B. Downloads, E-Books oder Apps) aktiv. Welche Leistungen und welche Onlineshopbetreiber von diesen neuen Regelungen betroffen sind erfahren Sie im aktuellen Blog von Geprüfter Webshop. Des Weiteren informieren wir Sie wie diese neuen Umsetzungen konkret aussehen und zeigen Ihnen passende Lösungsvorschläge auf.

Neue gesetzliche Regelung für auf elektronischem Wege erbrachte Leistungen

Neue Energiekennzeichnung für Onlineshops ab 2015

01.01.2015, Kategorien: Gesetzesänderungen
Neue Energiekennzeichnung für Onlineshops ab 2015
Eine neue Regelung der europäischen Union betrifft ab dem 1. Januar 2015 die Händler von Elektrogeräten im Internet. So müssen Onlineshops, wie im stationären Handel bereits üblig, über die Energieklassen von bestimmten elektronischen Geräten informieren. Welche Geräte das sind, wie die neue Informationspflicht ausgestaltet ist und wie die bestmögliche Umsetzung der neuen Regelung aussehen könnte erfahren Sie in diesem Blogbericht von Geprüfter Webshop.

Neue Energiekennzeichnung für Onlineshops ab 2015

Vertragsstrafe pro Verkaufsplattform bei Unterlassungserklärung möglich?

01.12.2014, Kategorien: Rechtliches
Vertragsstrafe pro Verkaufsplattform bei Unterlassungserklärung möglich?
Bei einer Unterlassungserklärung handelt es sich um eine Vereinbarung bei der sich der Erklärende verpflichtet, eine beanstandete Handlung in Zukunft nicht mehr vorzunehmen. Gibt der Shopbetreiber eine strafbewehrte Unterlassungserklärung hinsichtlich getätigter Rechtsverstöße ab, muss er sich auch an das Unterlassungsversprechen halten und zwar in allen Shops und Verkaufsplattformen. So sieht es auch das Oberlandesgerichts München, dass mit seinem Urteil aufzeigt, dass eine mehrfache Vertragsstrafe möglich ist.

Vertragsstrafe pro Verkaufsplattform bei Unterlassungserklärung möglich?

Lieferzeit und Lieferfrist im Onlineshop beachten

20.11.2014, Kategorien: Rechtliches
Lieferzeit und Lieferfrist im Onlineshop beachten
Der Verbraucher soll im eCommerce besonders geschützt werde. Aus diesem Grund müssen Onlineshops seit der neuen Verbraucherrichtlinie über die Lieferzeit und die Lieferfrist (Beginn der Lieferzeit) informieren. Was es damit alles auf sich hat und welche Informationspflichten von Onlineshops zu erfüllen sind erfahren Sie in diesem Artikel von Geprüfter Webshop.

Lieferzeit und Lieferfrist im Onlineshop beachten

Rechtswahlklausel in den Webshop AGB

20.11.2014, Kategorien: Rechtliches
Rechtswahlklausel in den Webshop AGB
Mit der Rechtswahlklausel können Betreiber von Onlineshops festlegen das deutsches Recht als verbindliches Vertragsstatut, auch bei Verträgen mit Auslandsbezug, gilt. Der Verbraucher soll so wissen, welches Recht bei Vertragsabschluss in Kraft tritt. Das OLG Oldenburg hat nun entschieden, dass eine solche Klausel unwirksam ist, wenn der Verbraucher im Ausland nicht deutlich darauf hingewiesen wird, dass dem Verbraucher nicht der durch zwingende Vorschriften oder Richterrecht gewährte Schutz seines Aufenthaltslandes entzogen werden soll. Aus diesem Grund informiert Geprüfter Webshop in diesem Artikel über eine Umformulierung der Rechtswahlklausel.

Rechtswahlklausel in den Webshop AGB

Jetzt Kunden werben und Prämie sichern

28.10.2014, Kategorien: Geprüfter Webshop
Jetzt Kunden werben und Prämie sichern
Neues von Geprüfter Webshop - die Kunden werben Kunden Aktion startet ab sofort. Sie kennen einen Partner der ebenfalls einen Onlineshop betreibt? Sie sind von den Leistungen von Geprüfter Webshop überzeugt? Dann empfehlen Sie Geprüfter Webshop Ihrem Geschäftspartner und kassieren Sie eine Empfehlungsprämie in Höhe von 50 Euro. Und so einfach gehts: In nur vier Schritten sichern Sie sich Ihre Empfehlungsprämie.

Jetzt Kunden werben und Prämie sichern

Die Cookie Richtlinie beim Datenschutz im Onlineshop

27.10.2014, Kategorien: Rechtliches
Die Cookie Richtlinie beim Datenschutz im Onlineshop
Cookies sind kleine Dateien, die von einer Website auf Ihrem Rechner oder Mobilgerät gespeichert werden und Informationen wie z.B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthalten. Um diese technische Anwendung datenschutzrechtlich abzusichern wurde eine neue Cookie-EU-Richtlinie ins Leben gerufen. Die Richtlinie fordert, dass ein Einsatz von Cookies im Internet nur noch dann erlaubt ist, wenn die Nutzer darin ausdrücklich eingewilligt haben. Wann diese Neuregelung wirksam wird und welche Handlungsempfehlungen es für den Einsatz im Onlineshop gibt erfahren Sie in diesem Artikel.

Die Cookie Richtlinie beim Datenschutz im Onlineshop

Zahlungsalternativen bei Onlineshops im Fokus

05.09.2014, Kategorien: Onlineshops
Zahlungsalternativen bei Onlineshops im Fokus
Die neue Verbraucherrichtlinie bringt auch Änderungen / neue Richtlinien beim Zahlungsverkehr mit sich. So sehen sich Betreiber von Onlineshops einer neuen Informationspflicht welche Zahlungsmittel akzeptiert werden gegenübergestellt. Wie diese Informationspflicht im Detail aussieht, bis zu welchem Zeitpunkt im Bestellvorgang diese vorliegen müssen und welche Zahlungsarten von Online-Kunden bevorzugt genutzt werden erfahren Sie im aktuellen Post von Geprüfter Webshop.

Zahlungsalternativen bei Onlineshops im Fokus

Widerrufsformular für Onlineshops als Pflicht

08.08.2014, Kategorien: Rechtliches
Widerrufsformular für Onlineshops als Pflicht
Mit der neuen Widerrufsbelehrung gehört nun auch das Vorhandensein eines Widerrufsformulares zur Pflicht für Onlineshops. Geprüfter Webshop informiert Sie in diesem Post über die richtige Darstellung sowie Form des Widerrufsformulares und klärt Onlineshops über wichtige Fragen wie „Wo muss das Widerrufsformular abgebildet werden?“, „Genügt das Widerrufsformular als PDF Datei oder muss es als reiner Text online gestellt werden?“ und „Muss das Widerrufsformular zusätzlich mit der Bestellung versandt werden?“ auf.

Widerrufsformular für Onlineshops als Pflicht

Neue Widerrufsbelehrung 2014 - ein erster Zwischenbericht

30.07.2014, Kategorien: Gesetzesänderungen
Neue Widerrufsbelehrung 2014
Anderthalb Monate ist die neue Verbraucherrichtlinie nun alt. Onlineshops mussten viel Zeit und Arbeit in die Umsetzung der neuen Anforderungen investieren. Geprüfter Webshop liefert mit diesem Artikel einen ersten Zwischenbericht zu den vielseitigen Änderungen, vor allem jedoch zu der neuen Widerrufsbelehrung. Informieren Sie sich welche Änderungen gut umgesetzt werden konnten, welche weniger gut und worin nach wie vor Diskrepanzen zwischen der Gesetzeslage und der Praxis bestehen.

Neue Widerrufsbelehrung 2014

Neue Verbraucherrichtlinie - die 10 wichtigsten Änderungen

06.06.2014, Kategorien: Gesetzesänderungen
Neue Verbraucherrichtlinie
Am 13.06.2014 um 0:00 Uhr tritt die neue Verbraucherrichtlinie in Kraft. Diese beinhaltet neben allgemeinen Änderungen für Onlineshops vor allem die Verwendung einer neuen Widerrufsbelehrung. Die Verunsicherung bei den Shopbetreibern ist dabei groß, was vor allem daran liegt, dass es die „eine“ Widerrufsbelehrung wie bisher nicht mehr gibt. Vielmehr muss der Onlineshop eine exakt auf seine Shopverhältnisse angepasste Widerrufsbelehrung vorhalten. Geprüfter Webshop, das empfohlene Gütesiegel für kleine und mittlere Onlineshops unterstützt seine Mitglieder und übersendet die neuen Rechtstexte an seine Kunden.

Neue Verbraucherrichtlinie

Neue Verbraucherrichtlinie zum 13.06.2014

22.05.2014, Kategorien: Gesetzesänderungen
Neue Verbraucherrichtlinie zum 13.06.2014
Die neue Verbraucherrichtlinie rückt immer näher - am 13. Juni 2014 ist es soweit. Eine Übergangsfrist gibt es diesmal nicht! Mit Inkrafttreten der neuen Verbraucherrichtlinie kommen etliche Veränderungen auf Onlineshops zu. Aus diesem Grund fasst Geprüfter Webshop die wichtigsten Änderungen für Shopbetreiber noch einmal zusammen und informiert in diesem Artikel darüber was Online-Händler jetzt tun sollten.

Neue Verbraucherrichtlinie zum 13.06.2014

Urheberrecht in Onlineshops

01.04.2014, Kategorien: Rechtliches
Urheberrecht in Onlineshops
Das Landesgericht Köln hat mit seinem Urteil „LG Köln 14 O 427/13“ eine weitreichende und nicht nachvollziehbare Entscheidung bezüglich der Verwendung von Pixelio-Bildern, einer Fotodatenbank in der Fotografen Ihre Bilder zum Kauf und Einhaltung bestimmter Lizenzbedingungen zur Nutzung anbieten, getroffen. Erfahren Sie alles was Sie alle Seitenbetreiber über die neue Kennzeichnungspflicht von Lizenzbildern wissen müssen.

Urheberrecht in Onlineshops

Rechtliches zum Newsletterversand bei Onlineshops

09.02.2014, Kategorien: Rechtliches
Rechtliches zum Newsletterversand bei Onlineshops
Der Versand von Newsletern ist ein beliebtes Mittel um seine Kunden über Neuigkeiten wie neue Produkte, Rabatte oder Sonderangebote zu informieren. Doch auch beim Versand eines Newsletter sind gewisse rechtliche Voraussetzungen einzuhalten. In diesem Artikel informiert Sie Geprüfter Webshop über rechtlichen Grundlagen beim Newsletterversand und liefert Ihnen eine Checkliste für einen rechtssicheren Newsletterversand.

Rechtliches zum Newsletterversand bei Onlineshops

Die Preisangabenverordnung beim Onlineshop

15.01.2014, Kategorien: Rechtliches
Die Preisangabenverordnung beim Onlineshop
Die Preisangabenverordnung gehört, neben den Rechtstexten, zu einer der wichtigsten Regelungen die Betreiber von Onlineshops beachten müssen. Dabei gilt der Grundsatz, dass Onlineshops und Verkaufsportale wie Ebay vor Einleiten des Bestellvorganges Endpreise anzugeben haben. Was man unter einem Endpreis versteht? Wie die Preisangaben konkret zu erfolgen haben? Welche Sonderfälle es gibt und was Kleinunternehmer zu beachten haben erfahren Sie alles in diesem aktuellen Blogpost von Geprüfter Webshop.

Die Preisangabenverordnung beim Onlineshop

Überblick Gütesiegel für Onlineshops

03.12.2013, Kategorien: Gütesiegel
Überblick Gütesiegel für Onlineshops
Das empfohlene Gütesiegel für Onlineshops „Geprüfter Webshop“ gibt einen Überblick über die in Deutschland angebotenen Onlineshop Gütesiegeln. Informieren Sie sich über die Vorteile eines Gütesiegels, die Ergebnisse unabhängiger Studien zu diesen Thema und folgen Sie uns auf der Suche nach dem effektivsten Gütesiegel Deutschlands.

Überblick Gütesiegel für Onlineshops

Textilkennzeichnungsgesetz im Onlinehandel

20.11.2013, Kategorien: Rechtliches
Textilkennzeichnungsgesetz im Onlinehandel
Neben den Rechtstexten und der Preisangabenverordnung gehört die Beachtung des Textilkennzeichnungsgesetz zu den wichtigen rechtlichen Grundlagen bei einem Onlineshop. So müssen Onlinehändler, welche textile Erzeugnisse anbieten, Ihren Shop mit weiterführenden gesetzlichen Informationspflichten ausstatten. Welche das sind und wie die Umsetzung bestmöglich gelingt erfahren Sie in diesem Artikel.

Textilkennzeichnungsgesetz im Onlinehandel

Die Kleinunternehmerregelung bei Onlineshops

09.10.2013, Kategorien: Onlineshops
Die Kleinunternehmerregelung bei Onlineshops
Kleinunternehmer führen grundsätzlich einen Sonderstatus – auch bei Onlineshops. Als Kleinunternehmer zählen Unternehmen die im vergangenen Jahr einen Umsatz von bis zu 17.500 Euro nicht überschritten haben und im laufenden Geschäftsjahr 50.000 Euro voraussichtlich nicht überschreiten werden, wobei jedem Kleinunternehmer ein Wahlrecht zusteht, ob er die Regelung in Anspruch nehmen möchte. Gern informieren wir Sie im heutigen Post was Kleinunternehmer im Onlineshop an rechtlichen Vorgaben beachten müssen.

Die Kleinunternehmerregelung bei Onlineshops

Widerrufsbelehrung und Rückgabebelehrung im Vergleich

09.09.2013, Kategorien: Onlineshops
Widerrufsbelehrung und Rückgabebelehrung im Vergleich
Immer wieder erreichen uns Anfragen unseren Kunden zum rechtsmäßigen Ablauf einer Retoure. Aber auch Fragen wie "Soll ich das Widerrufsrecht oder das Rückgaberecht für meinen Onlineshop wählen" gehören zur Regelmäßigkeit. In unserem Blogbeitrag "Retoure - Geprüfter Webshop berät Shopbetreiber" haben wir die wichtigsten Punkte in Sachen erfolgreicher Retoure zusammengefasst sowie die Unterschiede zwischen Rückgabebelehrung und Widerrufsbelehrung heraus gearbeitet.

Widerrufsbelehrung und Rückgabebelehrung im Vergleich

Häufige Abmahngründe bei Onlineshops vermeiden

19.08.2013, Kategorien: Rechtliches
Häufige Abmahngründe bei Onlineshops vermeiden
So vielzählig wie Onlineshops abgemahnt werden sind auch die Gründe warum Onlineshops abgemahnt werden. Geprüfter Webshop stellt als präventive Maßnahme die häufigsten Abmahngründe bei Onlineshops vor. Informieren Sie sich und vermeiden Sie unnötige Abmahnungen die Ihnen viel Zeit, Nerven und Geld kosten.

Häufige Abmahngründe bei Onlineshops vermeiden

Neues Widerrufsrecht in 2014

10.07.2013, Kategorien: Rechtliches
Neues Widerrufsrecht in 2014
Die Bundesrepublik Deutschland plant eine weitere Anpassung des Widerrufsrechtes im Jahre 2014. Ziel dabei ist es die europäische Harmonisierung der Widerrufsregeln und des Verbraucherschutzes weiter voran zu treiben. So soll das Widerrufsrecht im Hinblick auf Verbraucherfreundlichkeit weiter verbessert und für Händler einfacher gestaltet werden. Als Kunde von Geprüfter Webshop werden Sie rechtzeitig über die notwendigen Änderungen informiert und erhalten die aktualisierten Rechtstexte für Ihren rechtssicheren Onlineshop.

Neues Widerrufsrecht in 2014

Die SEPA Lastschrift kommt

13.06.2013, Kategorien: Onlineshops
Die SEPA Lastschrift kommt
Am 01.02.2014 und damit in weniger als 12 Monaten ist für Unternehmen, Vereine und andere gewerbliche Teilnehmer die Nutzung des neuen europäischen Zahlungsverkehrs SEPA verpflichtend vorgeschrieben. Was Shopberteiber dabei beachten sollten und welche Besonderheit auf Onlineshops zukommen haben wir in einem kurzen Blogbeitrag zusammengefasst. Informieren Sie sich in unserem Blog und stellen Sie rechtzeitig auf das neue SEPA - Zahlungssystem um.

Die SEPA Lastschrift kommt

So prüfen Shopbetreiber, welches Gütesiegel zu Ihnen passt

08.04.2013, Kategorien: Gütesiegel
So prüfen Shopbetreiber, welches Gütesiegel zu Ihnen passt
Regelmäßig belegen unabhängige Studien, dass Gütesiegel eine signifikante Bedeutung für die Kaufentscheidung von Kunden haben. Doch welches Gütesiegel passt zu welchem Onlineshop? Dieser Frage sind die Experten von Geprüfter Webshop nachgegangen und informieren Shopbetreiber in diesem Bericht darüber wie man das richtige Gütesiegel für seinen Onlineshop findet.

So prüfen Shopbetreiber, welches Gütesiegel zu Ihnen passt

Internetdienst bietet Markenrecherche für Jedermann an

22.03.2013, Kategorien: Rechtliches
Internetdienst bietet Markenrecherche für Jedermann an
Regelmäßig stellen wir Ihnen in unserem Blog nützliche Internetseiten für Shopbetreiber vor. Da viele Unternehmer und Onlinehändler uns öfters fragen, wie man herausfinden kann, ob sein Firmenname bereits geschützt ist, bringen wir Ihnen diesmal den kostenfreien Dienst von markenhit.de näher. Schauen Sie doch mal nach ob Ihr Unternemen bereits als Marke hinterlegt ist?!

Internetdienst bietet Markenrecherche für Jedermann an

Warum es sich lohnt auf Onlineshop Gütesiegel zu achten

15.01.2013, Kategorien: Gütesiegel
Warum es sich lohnt auf Onlineshop Gütesiegel zu achten
Geprüfter Webshop zeigt an einem aktuellen Beispiel Verbrauchern und Shopbetreibern gleichermaßen warum es sich lohnt auf Onlineshop Gütesiegel zu achten. Zudem werden die Vorteile von Gütesiegel aufgezeigt und unabhängige Studien für die Bestätigung der Relevanz von Gütesiegeln für Online-Käufer vorgestellt. Informieren Sie sich jetzt!

Warum es sich lohnt auf Onlineshop Gütesiegel zu achten

Gütesiegelanbieter haben auf die Button Lösung reagiert

14.11.2012, Kategorien: Rechtliches
Gütesiegelanbieter haben auf die Button Lösung reagiert
Nach dem der Händlerbund thematisierte, dass einige Gütesiegel für Onlineshops bisher nicht auf die Änderungen zur Button-Lösung reagiert haben hat das Onlineshop Siegel Geprüfter Webshop diese Aussage überprüft und die Gütesiegelanbieter auf die Umsetzung der neuen Gesetzesanforderung hin untersucht. Das Ergebnis der Untersuchung sowie eine Zusammenfassung der grundlegenden Neuerungen die die Button-Lösung mit sich brachte finden Sie in diesem Blogpost.

Gütesiegelanbieter haben auf die Button Lösung reagiert

Verschiedene Wirkungsgrade beim Onlinemarketing beachten

10.10.2012, Kategorien: Onlineshops
Verschiedene Wirkungsgrade beim Onlinemarketing beachten
In diesem Artikel von Geprüfter Webshop geht es um das Thema Marketing für Onlineshops oder kurz Onlinemarketing. Erfahren Sie welche Möglichkeiten (Newsletter, Rabattcodes, Empfehlungen/ Kundenbewertungen, Banner, Videos und viele mehr) Shopbetreiber haben um auf den eigenen Onlineshop aufmerksam zu machen und wie die einzelnen Wirkungsgrade der verschiedensten Maßnahmen einzustufen sind.

Verschiedene Wirkungsgrade beim Onlinemarketing beachten

Button Lösung: "Kaufen" am wirkungsvollsten

20.09.2012, Kategorien: Rechtliches
Button Lösung:
Seit knapp zwei Monaten ist die neue geschaffene Button-Lösung nun aktiv. Zeit genug um einmal zu schauen, ob und wie die neue Gesetzesvorlage von den meisten Onlineshops umgesetzt wurde. Welche finalen Kaufbezeichnungen bei den Onlineshops am Beliebtesten sind und welche Formulierungen, gemäß einer Studie, am effektivsten sind erfahren Sie im hiesigen Blogbericht.

Button Lösung: "Kaufen" am wirkungsvollsten

Die "Button Lösung" tritt in Kraft

01.08.2012, Kategorien: Rechtliches
Die
Heute ist es soweit – die Button-Lösung tritt in Kraft. Was Shopbetreiber ab dem heutigen Tage unbedingt in ihrem Onlineshop beachten sollten, wie die Umsetzung bestmöglich gelingen kann und was bei Nichteinhaltung der Button-Lösung passiert erfahren Sie im aktuellen Blogbericht von Geprüfter Webshop.

Die "Button Lösung" tritt in Kraft

Die Button Lösung kommt zum 01.08.2012

10.07.2012, Kategorien: Rechtliches
Die Button Lösung kommt zum 01.08.2012
In drei Wochen ist es soweit – die neue Gesetzesänderung zur Button-Lösung steht vor der Tür. Damit Onlineshops den neuen Anforderungen zum 01.08.2012 entsprechen, informiert Geprüfter Webshop in seinem Blog welche Änderungen auf Shopbetreiber zukommen, welche Plattformen die Gesetzesänderung betreffen und wie die neuen Auflagen bestmöglich umgesetzt werden können.

Die Button Lösung kommt zum 01.08.2012

Button Lösung legt schwarzen Schafen das Handwerk

05.07.2012, Kategorien: Rechtliches
Button Lösung legt schwarzen Schafen das Handwerk
Die Einführung der Button-Lösung zum 01.08.2012 wird vom Gütesiegelanbieter für Onlineshops „Geprüfter Webshop“ sehr begrüßt. Wie Geschäftsführer Stefan Tischler in einem Interview verlauten ließ ist es mit dem neuen Gesetzt viel leichter Betrügern das Handwerk zu legen. Informieren Sie sich in unserem aktuellen Bericht über das vollständige Interview sowie über die Änderungen und Handlungsempfehlungen die auf Shopbetreiber zukünftig durch die neue Gesetzesänderung zukommen werden.

Button Lösung legt schwarzen Schafen das Handwerk

Mobiles Shopping mittels Smartphones nimmt weiter zu

27.06.2012, Kategorien: Onlineshops
Mobiles Shopping mittels Smartphones nimmt weiter zu
Das Shopping per Smartphones und Tablets nimmt weiter zu und prägt den E-Commerce. Folglich sollten Onlinehändler auf das Shopping via mobiler Endgeräte vorbereitet sein. Worauf Shopbetreiber besonders achten sollten und um welche Zielgruppe es sich bei den mobilen Onlineshoppern vor allem handelt erfahren Sie in diesem Blogbericht.

Mobiles Shopping mittels Smartphones nimmt weiter zu

Kann eine Webseite urheberrechtlichen Schutz genießen?

12.06.2012, Kategorien: Rechtliches
Kann eine Webseite urheberrechtlichen Schutz genießen?
Im aktuellen Blogpost von Geprüfter Webshop klären wir die Frage, ob eine Webseite urheberrechtlichen Schutz genießen kann? Eine Antwort auf diese Frage liefert das OLG Celle. Ob eine Webseite grundsätzlich in den Genuss eines Urheberrechtlichen Schutz gelangen kann, welche Voraussetzungen dafür gegeben sein müssen und für welche Bereiche urheberrechtlicher Schutz bei einer Webseite gewährt werden können erfahren Sie hier.

Kann eine Webseite urheberrechtlichen Schutz genießen?

Werbung mit veralteten Testergebnissen unzulässig

16.05.2012, Kategorien: Rechtliches
Werbung mit veralteten Testergebnissen unzulässig
Onlineshops die Ihre Produkte oder Leistungen mit Testergebnissen bewerben sollten auf die Aktualität der Tests Acht geben. Denn wie das Oberlandesgericht Zweibrücken nun entschieden hat ist das Werben mit überholten Testergebnissen irreführend und folglich unzulässig. Welche Beweggründe das Gericht für seine Entscheidung nannte und warum man sich an der Stiftung Warentest orientieren kann erfahren Sie in unserem aktuellen Blogbericht.

Werbung mit veralteten Testergebnissen unzulässig

Impressumspflicht für Internetseiten in der Schweiz

05.04.2012, Kategorien: Rechtliches
Impressumspflicht für Internetseiten in der Schweiz
Seit dem 01. April 2012 gilt auch in der Schweiz für Betreiber von Onlineshops eine Pflicht zum Führen eines Impressum (Anbieterkennzeichnung). Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft hat das schweizer Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb entsprechend angepasst. Erfahren Sie im Blog von Geprüfter Webshop mehr über die neue Impressumspflicht für Onlineshops aus der Schweiz.

Impressumspflicht für Internetseiten in der Schweiz