Prüfung Ihres Onlineshops


Wir prüfen und zertifizieren Ihren Onlineshop - egal welches Shopsystem

Unsere eCommerce und Rechtsexperten prüfen und zertifizieren Ihren Onlineshop in über 100 verantwortungsvollen Prüfkriterien. Das dabei verwendete Shop System wie beispielsweise Gambio, XT-Commerce, Magento oder andere spielt dabei keine Rolle. Unsere Prüfkriterien umfassen alle Aspekte, die für einen sicheren und verbraucherfreundlichen Onlineeinkauf wichtig sind. Dazu gehören insbesondere  korrekt formulierte Rechtstexte, die Überprüfung des Service sowie die Einhaltung etlicher, rechtlicher Gegebenheiten. Zeigen Sie mit unserem Prüfsiegel "Geprüfter Webshop", dass Sie über einen zuverlässigen Onlineshop verfügen und gehen Sie zumdem rechtlich auf Nummer sicher. 

Abmahnsichere Rechtstexte als Basis eines erfolgreichen Onlineshops

Korrekt formulierte Rechtstexte stellen die Grundlage eines sicheren und erfolgreichen Onlineshops dar. Denn schon Kleinigkeiten, wie das Fehlen einer Pflichtangabe im Impressum oder das Abbilden einer unerlaubten Klausel in den AGBs, können zu einer Abmahnung führen. Mit den abmahnsicheren Rechtstexten von Geprüfter Webshop können Sie sich entspannt zurück lehnen. Denn mit unserem Premium Paket erhalten Sie für Ihren Onlineshop alle notwendigen Rechtstexte wie Impressum, Datenschutzerklärung, Widerrufsbelehrung, Allgemeine Geschäftsbedingungen, Batteriegesetz, Altgeräteverordnung und Zahlungsmöglichkeiten von unseren Rechtsexperten formuliert. Zudem übernehmen wir die vollständige Haftung für unsere erstellten Texte. Sollten Sie schon über anwaltlich erstellte Rechtstexte verfügen so bietet Ihnen unser Basic Paket die optimale Leistungsergänzung für Ihren Webshop.

Anwaltliche Prüfung Ihres Onlineshops mit einer Vielzahl von Prüfkriterien

Nachdem Sie mit geprüften Rechtstexten die Grundlage für Ihren Onlineerfolg gelegt haben prüfen unsere Anwälte Ihren Onlineshop auf Herz und Nieren. Diese sogenannte Tiefenprüfung ist auch nötig, da neben den Rechtstexten eine Menge Prüfkriterien, wie beispielsweise das Einhalten der Preisangabenverordnung oder die richtige Durchführung der Button-Lösung, zu beachten sind. Einen kleinen Auszug der wichtigsten Prüfpunkte, inklusive kurzer Erläuterung, stellen wir Ihnen nachstehend zur Verfügung.

Einhaltung der Preisangabenverordnung

Wer einen Onlineshop betreibt, der muss vor allem die Preisangabenverordnung beachten. Denn gemäß dieser Richtlinie sind Shopbetreiber verpflichtet vor Einleiten des Bestellvorganges, also überall dort wo man Produkte zum Warenkorb legen kann, Endpreise anzugeben. Endpreis bedeutet demnach inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten („Versandkosten“ verlinkt zur Versandkostenseite) zzgl. sonstiger Preisbestandteile. Auch Kleinunternehmer, die gemäß §19 (1) UStG keine Mehrwertsteuer ausweisen, müssen die Preisangabenverordnung beachten. So bedarf es vor Einleiten des Bestellvorganges, also überall dort wo man Produkte zum Warenkorb legen kann, neben dem Preis einer eindeutigen Formulierung  wie „Endpreis zzgl. Versandkosten, keine Ausweisung der Mehrwertsteuer gemäß § 19 UStG“.

Durchführung der Button-Lösung

Mit Einführung der Button-Lösung zum 01.08.2012 durch den Gesetzgeber sollen Verbraucher genau erkennen können wann ein Klick Geld kostet. So muss der finale Kaufbutton, der die Bestellung auslöst, eindeutig beschriftet sein. Als eindeutige Bezeichnungen haben sich "Kostenpflichtig bestellen", "Zahlungspflichtig bestellen" oder "Kaufen" heraus kristallisiert. Des Weiteren dürfen zwischen der Bestellübersicht und dem finalen Kaufbutton keine "ablenkenden" Elemente dazwischen liegen. Demnach hat die Positionierung des Kaufbuttons direkt nach der Bestellübersicht zu erfolgen.

Angabe der Lieferzeit

Mit Einführung der Verbraucherrichtlinie im Jahre 2014 ist auch die konkrete Angabe der Lieferzeit verpflichtend geworden. Als abmahnsicher bietet sich die Angabe der Lieferzeit in Werktagen (z.B. "3-4 Werktage"), ohne "ca.-Angabe" an.

Prüfung Onlineshop.jpg

Viele Richtlinien, Verordnungen und Gesetze - Mit Geprüfter Webshop auf das Wesentliche konzentrieren

Dieser kleine Auszug an zu beachtenden Regelungen soll Ihnen aufzeigen, welche Vielzahl an Prüfkriterien Shopbetreiber in ihrem Onlineshop berücksichtigen müssen. Immer wieder suchen Konkurrenten, Abmahnkanzleien oder Interessenverbände nach kleinsten Fehlern in Onlineshops um Abmahnungen zu versenden. Damit Sie sich dennoch auf das Wesentliche, nämlich den Verkauf Ihrer Produkte und Leistungen, konzentrieren können, steht Ihnen das Team von Geprüfter -Webshop mit seinen wertvollen Leistungen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

> Zurück
> Leistungen und Preise
> Übersicht Prüfkriterien (PDF)